CBD für Tiere

CBD für Tiere ist sowohl für Hunde als auch Katzen geeignet.
Denn genau wie wir Menschen besitzen andere Säugetiere auch ein Endocannabinoiden System.
Dadurch können unsere geliebten Vierbeiner ebenfalls durch die entspannende, schmerzlindernden Wirkung 
von CBD Öl Profitieren. Die Anwendung von Cannabidiol in der Tierwelt wurde bei Pferden, Hunden und Katzen schon klinisch bestätigt. 
CBD kann Tiere von Stress und Angst befreien oder bei Schmerzen helfen. Ebenso wie bei uns Menschen kann CBD bei Tieren viele Beschwerden 
lindern und auch bei Gesunden Tieren das Allgemeine Wohlbefinden steigern.

CBD Öl für Hunde

Cannabidiol kann bei Hunden verschiedene Symptome lindern und die Beweglichkeit fördern. Vor allem aber kann das Öl unserem 
besten Freund in Stress Situationen wirklich helfen. Es gibt mittlerweile genug positive Erfahrungsberichte im Netz dazu zu finden. 
Ob beim Stress vor dem Autofahren, der Angst vor dem Alleine sein oder der Angst vor den Knallern an Silvester. CBD Öl kann für unsere 
Liebsten ein schneller äußerst gut verträgliche Helfer sein. 

CBD Öl für Hunde

  • Kann Stress reduzieren
  • Enthält natürliche Aroma und Geschmacksstoffe 
  • Verbessert das Wohlbefinden 
  •  Enthält Vitamin E 
Öl für Hunde

Die Anwendung/Dosierung bei Hunden

Bei der Dosierung ist bei Tieren wie bei uns Menschen darauf zu achten immer mit einer niedrigen Dosis zu starten und diese langsam 
zu erhöhen. Die Dosierung richtet sich bei Hunden dann aber doch eher nach dem Körpergewicht. Bei dem Öl von Nordicoil bekommen 
Erwachsene Hunde dabei 2-3 Tropfen pro 10Kg Körpergewicht je nach Bedarf 2-3 mal am Tag. Für Welpen gilt hier 1-2 Tropfen je nach Bedarf 
1-2 mal am Tag. Bei anderen Ölen kann die Dosierung natürlich anders ausfallen. 
Beginnen sollte man am ersten Tag am besten mit nur einem Tropfen CBD Öl für den Hund. Am zweiten Tag kann man dem Hund dann 2 Tropfen 
geben und am dritten Tag 3. Das wird dann so weit gesteigert bis die Empfehlung erreicht ist oder schon davor der gewünschte Effekt eingetreten ist. 
Dabei kann CBD Öl super einfach über das Futter des liebsten gegeben werden oder aber direkt ins Maul.

CBD Tabletten für Hunde

Bei den Tabletten für Hunde handelt es sich eigentlich nur um Futter Ergänzungs Tabletten die etwas CBD enthalten. Wem es wirklich 
nur um die Wirkung von CBD geht der ist mit dem Öl wesentlich besser beraten. Die vielen guten Inhaltsstoffe, Vitamine und immerhin trotzdem 
3.2mg CBD je Tabletten bieten allerdings eine gute dauerhafte Futter Ergänzung für gestresste Vierbeiner. Die CBD Tabletten können dabei bequem 
als Leckerli gefüttert werden oder unters Futter gemischt werden. Dabei bekommen Erwachsene Hunde 2 bis maximal 6 Tabletten pro 10Kg Körpergewicht.

CBD Tabletten für Hunde

  • Zur Täglichen Futterergänzung 
  • Enthält natürliche Aroma und Geschmacksstoffe 
  • Kann Stress reduzieren
  • Verbessert das Wohlbefinden 
  •  Enthalten viele Vitamine (A, B1, B2, B12, B6, E, C, K3)
Futterergänzungstabletten
Hund mit CBD Tabletten
CBD Öl für Katzen

Es gibt wohl nichts schlimmeres als seiner Katze zuzusehen wenn sie leidet. Auf welche Weise auch immer, CBD Öl kann durch das 
Endocannabinoiden System auch für Katzen ein nützlicher Helfer sein. Das Öl kann schmerzen lindern, den Appetit anregen oder bei 
Infektionen helfen. Außerdem reduziert es denn Stress und hilft vor Angst Situationen. Bei Gesunden Katzen kann das Öl wie bei 
uns Menschen auch das allgemeine Wohlbefinden steigern und die Beweglichkeit verbessern. Dabei wird es im allgemeinen von unseren 
liebsten sehr gut vertragen. 

CBD Öl für Katzen

  • Enthält Vitamin E & Fischöl
  • Kann Stress reduzieren
  • Enthält natürliche Aroma und Geschmacksstoffe 
  • Kann das Wohlbefinden verbessern 
Öl für Katzen
Die Anwendung/Dosierung bei Katzen

Die Anwendung von CBD Öl bei Katzen ist super einfach. Das Öl kann dabei einfach über das Futter gegeben werden oder direkt ins Maul der Katze 
getropft werden. Durch die enthaltenen Aromen und Geschmacksstoffe ist das Öl ein besonderes Leckerli für Tiere. 
Anders als bei Hunden wird bei Katzen wie bei uns Menschen allgemein Dosiert und nicht nach Gewicht. Von dem CBD Öl von Nordioil bekommen 
ausgewachsene Katzen dann 1-2 Tropfen etwa 2-3 mal pro Tag. Junge Kätzchen hingegen bekommen einen Tropfen 1-2 mal am Tag. Die Dosierung 
kann bei CBD Öl von anderen Herstellern natürlich anders sein.
Sowohl bei uns Menschen als auch bei Tieren ist bei der Dosierung darauf zu achten mit einer niedrigen Dosis zu starten und diese dann Tag für Tag 
zu erhöhen. Am ersten Tag wird also mit einem Tropfen begonnen, am zweiten Tag werden 2 Tropfen gegeben und so weiter bis die Empfehlung erreicht 
ist oder schon vorher der gewünschte Effekt eingetreten ist.

CBD Tabletten für Katzen

Bei CBD Tabletten für Katzen handelt es sich um Futter Ergänzungs Tabletten die neben dem CBD viele Vitamine und Spurenelemente enthalten. 
Dies ist ein gesundes Plus zum Täglichen Futter. Durch die Aromen und Geschmacksstoffe sind die CBD Tabletten ein leckeres Leckerli für die 
meisten Katzen und werden gerne genommen. Die Tabletten können das Wohlbefinden und die Gesundheit deiner Katze unterstützen und auch 
Stress lindernd wirken. Wem es wirklich nur um die Wirkung von CBD geht ist mit dem Öl besser beraten. Wer aber nach einer guten Futter Ergänzung 
sucht wird hier wahrscheinlich fündig. In einer Tablette ist je 1.3mg CBD enthalten. Davon kriegen dann Erwachsene Katzen 1-2 Tabletten am Tag und 
junge Kätzchen 1 Tablette am Tag. Dabei können die Tabletten bequem unters Futter gemischt werden oder aber als Leckerli gefüttert werden.

CBD Tabletten für Katzen

  • Zur Täglichen Futterergänzung 
  • Enthalten natürliche Aroma und Geschmacksstoffe 
  • Kann Stress reduzieren
  • Kann das Wohlbefinden verbessern  
  •  Enthalten viele Vitamine (A, B1, B2, B12, B6, E, C, K3)
Futterergänzungstabletten
Katze mit CBD Tabletten
Wird mein Tier High?

Gleich vorab, nein. Tiere werden durch CBD Öl oder Tabletten definitiv nicht High. In den CBD Produkten für Tiere kann zwar bis 
Maximal 0,2 % THC enthalten sein, dies ist aber auch für unsere Vierbeiner in normaler Dosis nicht zu bemerken. Der Große Mythos das Katzen 
zum Beispiel THC nie wieder abbauen ist auch Falsch. Tiere bauen nur THC wesentlich langsamer ab. Ein ganz wichtiger unterschied zu uns Menschen 
ist auch das Tiere sehr wohl eine Überdosis von THC bekommen können und im schlimmsten Fall kann dies auch zum Tod führen. Das ist aber dann 
doch eher selten der Fall, viel mehr kommt es bei einer Überdosis bei Tieren zu Übelkeit, Erbrechen und komatösen Zuständen. Also bei der 
Verabreichung von CBD immer gut aufpassen. Die Empfehlungen der Hersteller rufen aber noch lange keinen Rausch Zustand bei Tieren auf. Bei normaler 
Dosierung muss man sich darum keinerlei Gedanken machen. Alles zu denn Allgemeinen Nebenwirkungen von CBD gibt es ->hier noch.