Ist CBD Legal?

Da Cannabidiol ein Bestandteil der Cannabis Pflanze ist sind viele Menschen noch unsicher. Cannabis wird normalerweise mit 
Tetrahydrocannabinol (THC) in Verbindung gebracht. Die Legalisierung von Marihuana wird zwar überall Diskutiert und in verschiedenen 
Ländern ist THC auch schon vollkommen Legal. Wie zum Beispiel in den Niederlanden oder einem Großteil der Staaten der USA. In Deutschland 
ist THC allerdings Illegal und sowohl besitzt als auch der Handel werden bestraft. Müsste da CBD nicht auch Illegal sein? Muss man nun 
bangen beim kauf von Cannabidiol? und wie sieht es aus wenn man mit CBD Produkten ins Ausland verreisen will? Eine schnelle Antwort 
auf diese Fragen findest du hier unten auf der Seite. 

GLEICH VORAB

Ja! CBD ist in Deutschland Legal

Wie wir natürlich wissen wird Cannabidiol aus der weiblichen Hanf Pflanze gewonnen, genau wie das Illegale THC. 
Weil der für die CBD Produkte verwendete Nutzhanf nicht ohne THC angebaut werden kann, können alle Produkte THC enthalten. 
In Deutschland ist CBD vollkommen Legal in jeglicher Form solange die Endprodukte weniger als 0,2% THC enthalten. Wegen dem geringen 
Prozent Anteil THC ist dies im Endprodukt nicht zu bemerken, so machen CBD Produkte weder „High“ noch abhängig. Vom CBD Öl 
müssten zum Beispiel mehrere Flaschen auf einmal getrunken werden um überhaupt eine leichte berauschende Wirkung zu bemerken.
Außerdem hat es in den geringen Mengen keinen Einfluss auf die Fahrtüchtigkeit. In Deutschland gelten deswegen auch CBD Produkte 
mit einem THC Gehalt von weniger als 0,2 Prozent als Kosmetikprodukte oder Nahrungsmittel und sind damit vollkommen Legal erhältlich.
Das wichtige ist dabei nur wirklich darauf zu achten das dass Produkt weniger als 0,2% THC enthält. Zwar würde auch eine leicht höhere 
Menge nicht High machen, mit einem THC Gehalt von 0,4% wäre ein Öl aber trotzdem Illegal in Deutschland. Am sichersten ist 
es da CBD Produkte direkt aus Deutschland zu bestellen. Da im Ausland andere Richtlinien gelten als bei uns kann bei ausländischen 
Produkten eventuell eine höhere Menge THC enthalten sein. So sind die Produkte in dem Land zwar Legal, allerdings könnte 
es Probleme beim Zoll geben. 

CBD Blüten auch Legal?

Ja auch die Blüten sind Legal in Deutschland. Trotzdem möchte ich hier auf der Seite eher nicht zum Kauf motivieren oder etwas 
empfehlen. Da die Blüten wie andere CBD Produkte aus Nutzhanf gewonnen wird, der einfach nicht komplett ohne THC 
angebaut werden kann, können auch die Blüten eine geringe Menge THC enthalten. Alles unter 0,2% ist in Deutschland 
Legal. Nun ist es aber so das die Blüten und reine THC Blüten identisch aussehen. Anders als bei den verarbeiteten Produkten
wie dem CBD Öl kann ein Missbrauch hier nicht so einfach ausgeschlossen werden. Wie gesagt sind die Blüten zwar Legal und auch 
in Shops in Deutschland Frei verkäuflich erhältlich, allerdings kann es in einzelnen Fällen beim Verkauf, Erwerb oder Besitz 
Problematisch werden. Deshalb möchte ich auf dieser Website auch nicht weiter auf die Blüten eingehen. Alternativ wäre 
es besser auf Liquid für die E-Zigarette umzusteigen um unnötige Probleme einfach von vornherein zu vermeiden.

Welche CBD Produkte sind Legal?

CBD Öle, Salben, Kosmetika, Liquids. Im Grunde muss bei Produkten mit Cannabidiol nur darauf geachtet werden das die Grenze von 
maximal 0,2 Prozent THC nicht überschritten wird. Dies gilt vor allem beim Bestellen über ausländische Online Shops nach Deutschland. 
In anderen Ländern können andere Grenzwerte gelten, so liegt der erlaubte THC Anteil in der Schweiz bei einem Prozent. Das ist 
Deutlich über unseren erlaubten 0,2 Prozent und da könnte es beim Zoll Probleme geben. Wer auf Nummer sicher gehen will bestellt 
CBD Produkte am besten direkt aus Deutschland und wirft nochmal einen kurzen Blick auf die Beschreibung. Dabei ist egal um welches 
Produkt es sich handelt da der Wirkstoff CBD an sich Legal ist. 

Nutzhanf selber anbauen?

Da muss ich alle Euphorischen Hobby Gärtner Leider enttäuschen. Für das Anbauen von Nutzhanf braucht es eine spezielle Anbau 
Genehmigung in Deutschland, die nur an eingetragene Landwirte erteilt wird. Die CBD Produkte sind in Deutschland zwar Legal, 
der Private Anbau von Nutzhanf jedoch nicht. Dabei spielt es in Privatem Besitz auch keine Rolle ob die Pflanze wenig bis gar kein 
THC enthält oder ob es sich um eine weibliche oder eine männliche Pflanze handelt. Der Anbau von Nutzhanf ist Illegal in Deutschland.
Der Grund dafür ist wohl ganz klar. Die Pflanzen sehen so gut wie identisch aus. Ob sie nun eine Menge THC enthalten oder 
nur eine geringe Menge ist an ihrem äußeren also nicht ersichtlich. So ist eine Überprüfung ob es sich tatsächlich um eine erlaubte 
Nutzhanf Sorte handelt nahezu unmöglich.       

EBAY & Amazon

Auf Ebay und Amazon dürfen seit einiger Zeit keine CBD Produkte mehr Verkauft werden.  
Dazu Ebay „Der Verkauf von Cannabidiol- bzw. CBD haltigen Produkten ist auf eBay nicht zulässig. Unabhängig davon ob diese Produkte 
im regulären Handel möglicherweise zulässig sind, hat eBay sich dazu entschieden derartige Produkte nicht auf seinen Marktplätzen zuzulassen.“  
Seit März 2017 gilt das Verbot. 
Seit März 2018 dürfen auch bei Amazon keine Produkte mit CBD verkauft werden. Hier gibt es allerdings keine Wirkliche Begründung dazu. 
Auf beiden Plattformen lassen sich noch Produkte finde bei denen eventuell CBD Öl enthalten ist, hier sollte aber besser auf andere Online Shops 
ausgewichen werden. Ein super Online Shop für CBD Produkte ist Nordicoil.de. Das Unternehmen hat seinen Sitz hier in Deutschland in München und 
bietet online viele verschiedene Qualitativ hochwertige CBD Produkte an.   

Mit CBD ins Ausland verreisen

Auch wenn CBD bei uns in Deutschland vollkommen Legal ist und keinerlei berauschende Wirkung aufweist, könnte es beim verreisen mit CBD 
ins Ausland zu Problemen kommen. Deshalb ist immer anzuraten sich vor abreise bei der zuständigen Behörde zu informieren. 
In den meisten EU-Ländern sind CBD Produkte wie in Deutschland Legal erhältlich. Dabei haben die einzelnen Länder teilweise sogar 
höhere THC grenzen bei den CBD Produkten. Da muss dann sogar beim Kauf drauf geachtet werden, wenn es wieder zurück nach Deutschland 
geht dürfen nur Produkten mit maximal 0,2% THC mitgenommen werden. 
Außerhalb der Europäischen Union kann das aber auch anders aussehen. In einzelnen Staaten der USA zum Beispiel ist Cannabis mit allen 
Cannabinoiden einfach verboten. Hier könnte es bei der Mitnahme von CBD Produkten zu Problemen kommen.